Dax – Time to buy?

Die vergangenen Börsenwochen waren wohl für jeden der irgendwie mit den Märkten zu tun hat alles andere als einfach, um nicht gar von einer zerreissprobe für die ohnehin dieses Jahr schon zur genüge strapazierten Anlegernerven zu sprechen. Sicher, des einen Freud ist des anderen Leid, und umgekehrt. Und so dürften sich vorallem die in der zurückliegenden Börsenrally stark unter die Räder gekommenen Bären in den letzten Wochen ausgiebig die Hände gerieben und die Finger geleckt haben.  Derweil die meisten anderen ihrer Gattung, welche sich selbst Börsianer nennt, und welche unschönerweise von aussenstehenden zumeist  “Spekulanten” oder noch schlimmer “Zocker” geschimpft wird, sich dann doch eher vor entsetzen jeden Tag aufs neue die Augen gerieben hat, bis diese schließlich so Feuerrot waren wie die Zahlen auf ihren neusten Depotauszügen.
Natürlich hat kaum jemand diesen Crash in seiner heftigkeit und schnelligkeit vorrausgesehen, wenn Sie meinen letzten Artikel zum Dax gelesen haben, welcher entstand als das große Spektakel gerade erst anfing ins rollen zu kommen, wissen Sie dass ich selbst zu diesem Zeitpunkt auch keinen Schimmer hatte was noch daraus werden würde, klar ich hatte zuvor schon darüber geschrieben dass eine gewisse Gefahr bestünde das die großen Indizes ihre seite 2009 bestehenden Aufwärtstrends brechen könnten, doch nachdem dieses wieder nach oben hin gedreht hatten, war auch ich irgendwie blind für das noch kommende gewesen. Und das, obwohl es deutliche Hinweise gab, zum einen Fundamental, zum andern aber auch Charttechnisch, denn kurz vor dem großen Knall hatte sich im Dow eine sogenannte M-Formation gebildet, welche zwar recht kurzfristig entstanden war, aber dennoch nicht minder deutlich ankündigte was kurz darauf folgte…

Dow Jones Industrial Ave. Tageschart 21.08.2011
Dow Jones Industrial Ave. Tageschart 21.08.2011

Zum Vergrößern auf den Chart klicken…
www.ProRealTime.com

Sie sehen, manchmal funktioniert Chartechnik schon fast zu gut 😉

Nun aber zum Dax…

Dax Tageschart 21.08.2011
Dax Tageschart 21.08.2011

Zum Vergrößern auf den Chart klicken…
www.ProRealTime.com

Hier sehen wir den Schlamassel in seiner ganze Pracht:  Zuerst kein neues Hoch erreicht, Bearish Engulfing, dann runter , wieder etwas hoch, neue Schwäche, eine Evening Star Formation läutet schließlich den Sell-Off ein, 20er, 50er, 100er EMA durschlagen, 200er EMA durschlagen, Trendlinie durschlagen, und letztendlich der völlige Trendbruch mit dem durschlagen des bisherigen Jahrestiefs, gefolgt von maßloser Panik und völliger Überteibung, und das ganze in knapp 3 Wochen, Wahnsinn! Letzte Woche dann der erste zaghafte Versuch eine Gegenbewegung, die man nunmehr wie es scheint schon als Korrektur bezeichnen muss. Welche jedoch kläglich im Verlauf der Woche ins Nirvana entschwand und neuerlichen Panischen Abverkäufen abgelöst wurde. ABER:

Sieht man etwas genauer hin, fallen einem am Ende der ersten großen Abwärtsbewegung die zwei frischen riesigen Hammerkerzen auf , Kerze Nummer eins wurde direkt nach entstehen getestet, für gut befunden und läutete die zuvor erwähnte mini “Korrektur” ein, welche jedoch zum Scheitern verurteilt war. Nummer zwei scheint mit dem Abverkauf am vergangenen Freitag für irrelevant erklärt worden zu sein, wurde die von ihrem Tief gebildete Unterstützung doch im Tagesverlauf durchschlagen…

Jedoch… Nicht per Tagesschluss! Das bedeutet die Unterstützung durch diese Kerze ist noch intakt!

Eine alte Börsenweisheit besagt: Kaufen wenn die Kanonen donnern, oder anders, Immer dann kaufen wenn man schon nicht mehr kaufen will!

Ich will mich diesmal nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, denn vielleicht steht der Welt nun wirklich eine neue Krise ins Haus, vielleicht trudeln die Amerikaner diesmal wirklich nochmal in eine neue Rezession, mag alles sein, ehrlich gesagt ich weiss es nicht, Time will tell…

Aber ich weiss zumindest dass die Wirtschaftliche Lage in Deutschland momentan wie auch in der nächsten Zukunft keinesfalls einen Dax unter 5000 Punkten rechtfertigt,  und somit zumindest eine Temporäre Erholung des Deutschen Aktienmarktes absolut überfällig ist. Und so gesehen scheint mir ein kurz bis mittelfristiger Longeinstieg in den Dax – zu diesen Kursen, als ein Lohnenswerter Trade, der jedoch nicht leichtfertig und nur unter berücksichtigung des eigenen Risikos eingegangen werden sollte… In diesem Sinne.

Time to Buy?  Entscheiden Sie selbst! 😉