Die Aktien der Top Ten Stromkonzerne im Vergleich

Schon seit längerer Zeit spiele ich mit dem Gedanken bei einem der vielen mittlerweile stark unterbewertete Energieversorger einzusteigen um einen Teil meines Geldes auf diese Weise langfristig halbwegs in trockenen Tüchern zu wissen, und natürlich auch um nebenbei noch ein paar gute Kursgewinne einzustreichen.
Denn Strom wird ja schließlich, wie wir alle wissen immer gebraucht, und momentan sind halt die guten Dividendenrenditen welche Stromkonzerne bieten, neben denen der Telekomunikationsanbieter, de facto mit die Höchsten die am Markt gezahlt werden.
Ich meine 6% und mehr sind derzeit weniger eine Ausnahme, denn mehr die Regel, denn wie schon erwähnt, viele Konzerne haben mittlerweile einen starken Kursverfall hinter sich und weisen mittlerweile äußerst günstige KGV und KBV Werte auf…
Natürlich ist das nur die eine Seite der Medaille, denn immerhin gibt es da nach wie vor die großen noch nicht gelösten Krisenherde auf der Welt, welche stetig neue Schatten auf die zukünftige konjunkturelle Entwicklung werfen. Und natürlich ist da auch noch die stille Herausforderung, dem steigenden Energieverbrauch endlich mit dem teueren aber notwendigen Ausbau der Stromnetze Rechnung zu tragen.
Und last but not least – ist da ja auch noch das stetig wachsende Umweltbewusstsein der Menschen, dem die Stromkonzerne ja immerhin Tribut zollen sollten, respektive in Deutschland sogar müssen,Stichwort: Atomausstieg!
Und hier liegt wohl auch der dickste Hund begraben, denn gerade letzteres liefert vor allem bei den deutschen Versorgern, wenig Grund in Zukunft auf größere Profite zu hoffen.
Denn schließlich ist ja klar dass sich so ziemlich jeder Bundesbürger sichere und Umweltfreundliche, aber eben auch preiswerte Energie für die Zukunft wünscht, was eigentlich nichts anderes heisst als:

Wir alle wollen Umweltfreundlich und sicher mit Strom versorgt werden, aber keinesfalls mehr dafür bezahlen!

Dass die Stromanbieter das derzeit noch anders sehen, wissen wir alle spätestens seit der jüngsten allgemeinen Strompreiserhöhung, aber selbst die Bosse bei den großen deutschen Platzhirschen müssen wissen, dass sie nicht jedes Jahr die Preise einfach so um 5-10% anheben können ohne langfristig damit rechnen zu müssen, sich irgendwann an der nächsten Laterne neben der Konzernzentrale baumelnd wieder zu finden…

Womit klar sein dürfte wohin der Hase in Zukunft läuft, denn die Profite der großen Deutschen Stromkonzerne werden sicherlich in nächster Zeit eher gen Süden, anstatt nach Norden tendieren!
Ok Ok, es sei denn natürlich man fände schon in nächster Zeit einen Weg Strom in großen Mengen zu speichern, oder aber man entwickelt mal eben einen vollfunktionstüchtigen Kernfusionsreaktor und bringt schnellstens zwanzig Stück davon in Deutschland an den Start, was, wie wir auch alle wissen, vorerst erstmal nicht passieren wird.
Die Frage die man sich also wirklich stellen sollte, wenn man in Aktien von Energieversorgern investieren möchte, lautet also eigentlich nicht: “Bei welchem deutschen Stromkonzern sollte ich einsteigen?”, sondern: “Bei welchem ausländischen Stromkonzern sollte ich ggf. einsteigen?”

Und um diesbezüglich eine kleine Vorauswahl treffen zu können, habe ich eine kleine Tabelle erstellt, der Vollständigkeit halber – mit den zwei größten deutschen Stromkonzernen…

Die Aktien der zehn größten Stromkonzerne im Vergleich

Aktie ISINLandKGVe 2013KBVEK Quote 2011Net. Profit Margin 2011Div. Rendite 2013eKp %
E.ON SEDE000ENAG999BRD10,030,7523,38%-1,62%5,86%ca. 246%
RWE AG St.DE0007037129BRD7,841,1918,44%4,19%6,44%ca. 193%
Electricité de France (EDF)FR0010242511Fr7,220,8313,19%4,97%8,24%ca. 467%
GDF SuezFR0010208488Fr.11,050,5929,49%5,47%9,31%ca. 179%
IberdrolaES0144580Y14Esp.10,150,7133,94%9,17%7,11%ca. 121%
Southern Co.US8425871071USA15,672,229,66%12,84%4,62%ca. 14,74%
Exelon Corp.US30161N1019USA11,721,426,11%13,18%6,23%ca. 147%
Dominion ResourcesUS25746U1097USA15,482,525,09%9,91%4,24%ca. 8,59%
Enel S.p.A.IT0003128367It.8,970,6822,84%6,90%4,66%ca. 120%
Fortum OyjFI0009007132Fin.10,981,3441,88%30,22%6,81%ca. 115%
Alle Daten und Kennzahlen Stand: 07.01.2013 gesammelt aus diversen Quellen
Copyright 2013 Thomas Blank
www.InsideTrade.de

Der in der in der Tabelle aufgeführte Wert Kp bedeutet: “Kursphantasie”, und bezeichnet die prozentual mögliche Kurssteigerungsrate, ausgehend vom aktuellen Kurs (in Euro, Stand: 07.01.2013) bis zum historischen 5 Jahreshoch der jeweiligen Aktie!
Beachten Sie jedoch bitte, dass von mir evtl. in diesem Zeitraum erfolgte – den Kurs nachhaltig beeinflussende Ereignisse wie z.B. Kapitalerhöhungen, Aktienreversesplits, Aktiensplits usw. , bei der Berechnung ignoriert wurden!

Desweiteren ersetzt in der Tabelle das finnische Unternehmen Fortum die Aktien der eigentlichen Nummer 10 der Welt (die indischen NTPC), weil ich für diese Gesellschaft auf die schnelle leider keine Zahlen finden konnte…

Größte Energieversorger weltweit nach Marktwert 2012
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Fazit:
Bei so viel geballter Power fällt einem die Auswahl sicher nicht leicht, zumal die Zahlen ja bei allen Kandidaten auf den ersten Blick sehr gut aussehen…
Doch bekanntlich liegt der Teufel ja immer im Detail, und was auf den ersten Blick noch wie ein Topdeal aussieht, entpuppt sich in Wahrheit nur als eine lahme Ente, oder noch schlimmer, als eine verlustbringende Mogelpackung.
Man sollte sich also keinesfalls von den schönen Kennzahlen allein – zu einer überstürzten – möglicherweise falschen Entscheidung verleiten lassen, denn wie bei jedem anderen Investment auch, ist neben ein bisschen Glück, ein gutes und umfangreiches Research mitentscheidend für den späteren Anlageerfolg!

Meine persönlichen Favoriten sind übrigens nach diversen Recherchen und aufgrund ihrer Verlässlichkeit bei den Dividenden: GDF Suez und Fortum Oyi, allerdings ist auch bei diesen beiden Konzernen nicht alles Gold was glänzt, vor allem was die Zukunft betrifft… Deswegen werde ich wohl noch ein paar Tage/Wochen mit einem Einstieg bei dem einen oder anderen Wert warten, zumindest bis die Dividendensaison etwas greifbarer wird und eventuelle Unsicherheitsfaktoren durch neue Quartalszahlen vom Markt weiter eingepreist wurden. Fest steht für mich aber schon jetzt, das Energieaktien mittlerweile in einem Terrain notieren wo sich ein bisschen Mut zum Risiko lohnen könnte…

Was meinen Sie?

MFG
ihr
Thomas Blank

Eine Antwort auf “Die Aktien der Top Ten Stromkonzerne im Vergleich”

Kommentare sind geschlossen.