CHF – Never Fight the SNB

Die Schweizer Nationalbank hat sich endlich entschieden gegen die Massive Aufwertung des Schweizer Franken vorzugehen und interveniert ab sofort am Geldmarkt .

Für den aktiven Trader stellt sich somit nicht mehr die Frage ob er zu diesen Kursen im Schweizer Franken Long geht, sondern nur noch wie er das am besten macht… Am besten natürlich im  Euro oder im US Dollar, also Hop oder Top, was aber natürlich wie so ziemlich alles an der Börse etwas ungewissheit bedeutet, oder wie es mal in einer Kindersendung hieß: “Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr erst wenn das Licht an geht.” 😉

Klar ist nur eines, beide Währungen haben sich in letzter Zeit nicht gerade mit Ruhm bekleckert, und bei beiden Währungen werden weiterhin mit Blick auf die ungelöste Probleme ihrer Staaten stark schwanken. Die Volatilität wird also auf unabsehbare Zeit hoch bleiben und Tradern starke Nerven abverlangen. Anleger die im CHF Long gehen wollen haben nun also die Qual der Wahl… Natürlich kann man sich auch für einen Austral Dollar entscheiden, klar, doch Euro und Dollar sind nunmal immer noch die Leitwährungen… Da gilt es nun  halt abzuwägen, was man nun aber nicht mehr all zu lang machen sollte,  wenn man gerne von Anfang an mit von der Partie sein möchte…