US T Notes (10Y) – Ist dies das Ende der Fahnenstange?

In meinem hier veröffentlichten Artikel vom 2 Juni 2011 US T Notes im Rally Modus prognostizierte ich anhand der Technische Analyse für die zehnjährigen US Treasury Notes ein Kursziel von 127,75$, welches nun vor kurzen erreicht wurde.  Ich gebe gerne zu  dass ich persönlich zwischenzeitig schon selbst ein bisschen daran gezweifelt habe, kam doch die im Artikel ebenso schon vorraus gesehene Korrektur viel schneller und heftiger als ich es zunächst erwartet hatte. Ebenso dauerte der Anstieg der Notes zum per Charttechnik ermittelten Kursziel viel länger als zunächst von mir erwartet. Doch wie heisst es doch so schön? Gut Ding will Weile haben… -ODER- Ende gut, alles gut! 😉 Es lässt sich wohl kaum unter den Teppich kehren das die Charttechnik hierbei sehr gut funktioniert hat, selbst eingefleischten Fundamentalisten bleibt nun wohl nichts anderes mehr über als mal wieder zähneknirschend einen Punkt der Technischen Analyse zu zugestehen. Denn aus rein Fundamentalen Gesichtspunkten hätten die Notes niemals auf dieses Niveau steigen bzw. ihre Rendite dermaßen schrumpfen dürfen. Warum dem so ist oder besser gesagt, dem so nicht sein sollte, dürfte sogar einem Grundschüler oder dem Holzmichel um die Ecke sofort klar sein. Deswegen will ich jetzt auch gar nicht erst weiter darauf eingehen. Die Notes haben ganz klar einen guten Run hingelegt und das, obwohl einige bekannte Trader und Hedgefonds Manager bekanntermaßen längst keine Fans mehr von Amerikanischen Staatsanleihen sind.

Allerdings will und werde ich mich jetzt gewiss nicht so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten diese Profis hätten sich deshalb geirrt, nein auf keinen Fall. Eher im Gegenteil, ich bin vielmehr  ganz ihrer Meinung.

Wenn Sie den alten Artikel aufmerksam gelesen haben oder dies jetzt nachholen, wissen Sie dass ich auch schon zu jener Zeit derselben Meinung war, respektive die selben Schlüsse wie besagte Hedgefondsgrößen aus den vorliegenden allseits bekannten Fakten gezogen habe. Ich jedoch im Gegensatz zu ihnen der Meinung war, dass die Zeit zum Short gehen noch nicht gekommen war… Vielleicht liegt es auch nur daran dass ich nicht über dermaßen viel Tradingkapital verfüge, als das ich es mir leisten könnte, monatelang gegen den Strom zu schwimmen, bis sich meine prognose erfüllt…;) Ich denke Sie wissen vielleicht was ich meine.

Naja, seis drum. Ich will mich relativ kurz fassen, und komme zum Kernpunkt dieses Artikels, nämlich der im Titel gestellten Frage: Ist dies das Ende der Fahnenstange?

US T Notes 10YEAR Tageschart 07.08.2011
US T Notes 10YEAR Tageschart 07.08.2011

Zum Vergrößern auf den Chart klicken oder in neuen Tab öffnen…
www.ProRealTime.com

Naja, zugegeben, angesichts der neuerlichen ungeheuerlichen Marktturbulenzen mit denen wohl die wenigsten von uns Börsianern in diesem Ausmaß und in diesem erschreckendem Tempo gerechnet haben ( Ich möchte gerne noch einen Artikel dazu verfassen, doch leider fehlt mir derzeit etwas die Zeit ausführlich darüber zu schreiben), ist es kein Wunder das sich die US Staatsanleihen zuletzt weiter äußerst Positiv entwickelt haben. Ich werfe an dieser Stelle mal die vom Medienmainstream in letzter Zeit häufiger verwendete Bezeichnung “Sicherer Hafen” in den Raum, und trample gleich im Anschluss darauf herum. Denn spätestens seit dem Wochenende dürfte endgültig klar sein dass dem keinefalls so ist. Sicher ist in der Momentanen Situation, der prekären Europäischen wie auch Amerikanischen Haushaltslage und den offenen sowie latenten weiteren Problemen beider Wirtschaftsgroßräume wohl nur, dass nichts mehr sicher ist. Aber auch und gerade darum, oder besonders deshalb, kann man bei Amerikanischen Staatsanleihen schonmal ganz und für lange lange Zeit das Prädikat “Sicherer Hafen” streichen und sich so langsam mit dem Gedanken anfreunden dass die Zeiten der sinkenden Renditen bei den Treasuries allmählich gezählt sein dürften. Spätestens seit dem letzten Wochenende steht offiziell fest das die USA nicht mehr länger eine Top Bonität besitzen. Und selbst wenn die US Anleihen in den nächsten Tagen (aus welchen verdrehten Gründen auch immer) erstmal weiter steigen sollten, so möchte ich nun doch die oben gestellte Frage mit einem lauten JA beantworten. Das Ende der Fahnenstange bei den US Treasuries ist nun so langsam erreicht. Viel weiter werden die Renditen nicht mehr sinken eher im Gegenteil…

Wie ich darauf komme!?  Kurze Antwort: Gesunder Menschenverstand – Lange Antwort: Nicht Ihr Ernst oder? 😉

So jetzt aber zum Chart, in aller kürze…

Sie sehen:

-Das im Juni prognostizierte Kursziel wurde erreicht

-Die beiden letzten Korrekturen wurden jeweils von einem Dark Cloud Cover eingeleitet

-der 10Y T Note Future hat am letzten Freitag ein deutliches übergroßes neues Dark Cloud Cover geformt

-Ende der Durchsage! 🙂

So weit so gut, mehr sag ich nicht, den Rest müssen Sie sich schon selber zusammen reimen…

Bis dahin… Machen Sies gut, und immer schön das Risiko im Auge behalten!

2 Antworten auf “US T Notes (10Y) – Ist dies das Ende der Fahnenstange?”

Kommentare sind geschlossen.