«

»

Beitrag drucken

Firstgroup PLC Aktie Chartanalyse

Heute mal eine kurze aber knackige Chartanalyse zur Aktie des britisch-amerikanischen Verkehrsunternehmens Firstgroup PLC (ISIN: GB0003452173) gelistet im FTSE 250. Das Unternehmen betreibt u.a in den US eine Flotte von Schulbussen (ja die gelben) und Bussen unter den Dächern von First Student und First Transit. Und ja, die berühmte Greyhound Buslinie gehört auch zum Unternehmen. In Großbritannien betreibt Firstgroup mit UK Bus eine der größten Buslinien der Insel, und hat mit UK Rail etwa 25 Prozent Marktanteil am britischen Schienenverkehr.

Tja, alles in allem zwar kein Geschäft mit besonders großen Margen aber immerhin relativ Krisenfest. Sollte man jedenfalls meinen, nichts desto trotz wurde der Aktienkurs des Unternehmen in den letzten Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen, und notiert zur Zeit bei etwa 110 Pence pro Aktie. hier dürften natürlich u.a. auch die in der Vergangenheit besonders hohen Benzinpreise, eine besondere Rolle gespielt haben…

Aber nun wird es erst richtig interessant den wie schon erwähnt hatte die Aktie in den letzten Jahren einen enormen Abwärtstrend zu verzeichnen, der ziemlich linear über die Jahre vom Markt aufrecht erhalten wurde. Schauen wir uns hierzu den ersten Chart, in der Galerie oben links etwas genauer an.

Charts erstellt mit ProRealTime.com

Hier läßt sich schon ganz gut der enorme Kursabschwung der letzten Jahre, sowie auch die Stärke der vorherrschende Trendlinie erkennen, Ganze 10 Mal hat der Kurs die eingezeichnete Trendlinie angelaufen, und hat immer genau dort Kontra von den Bären bekommen. Doch nun ist kürzlich was Überraschendes passiert. Denn wie Sie gut im Chart erkennen können, gab es einen Ausbruch über die Trendline nach oben hin, und sogar der 200er EMA konnte auf Tagesbasis überwunden werden. Was ich persönlich nun als ziemlich starkes Bullen-Signal einstufe. Leider entstand dabei ein so genanntes Gap, eine Kurslücke die im Chart früher oder später noch geschlossen werden muß. Wenn es nach mir geht, lieber früher als später, denn so ein Gap im unteren Bereich wirkt sich leider immer wie ein Klotz am Bein aus.

Doch wenn wir uns den Chart nun noch etwas genauer ansehen, Chart 2 (oben rechts), können wir nun erkennen das unser Downside-Gap nicht gänzlich allein ist, denn im Bereich des ersten wirklichen horizontalen Widerstands zwischen 118 und 120 Pence ist in der Vergangenheit noch ein zweites Gap entstanden.
Der Gedanke daß dieses zunächst erstmal vom Markt angelaufen und evtl. auch direkt geschlossen wird liegt also auf der Hand. Womit das erste Kursziel für potentielle Bullen in der Firstgroup Aktie etwa bei 120 Pence liegt, was erstmal einen moderaten Kursgewinn von etwa 8 Prozent ausmachen würde.

Nun gäbe es natürlich wie immer drei Optionen wie es anschließend weiter gehen könnte. rauf, runter, oder seitwärts. Ich für meinen Teil würde – wie bereits erwähnt – erst einmal ein Gapschluss bei um die 100 Pence favorisieren, nur um die Lücke von der Backe zu haben, und erst einmal auszuloten, ob die Bullen an diesem Punkt wieder genügend Momentum bereit stellen können um die Kursnotierungen dann im zweiten Anlauf zum Kursziel Nr 2 zu pushen. Im dritten Chart (unten links) kann man dann auch noch etwas besser die Lage erkennen, zum einen was den Ursprung des zweiten Kursziels bei 146,35 Pence angeht, welches ich im übrigen als Schlüsselwiderstand (4ter Chart Monatsbasis) für noch höher gehende Notierungen betrachte. Und zum andern läßt sich hier auch erkennen, daß der Fristgroup Aktienkurs in letzter Zeit tatsächlich eine Bodenbildung eingeleitet hat, so erkennen wir hier auf Wochen und Monatsbasis einen breiten Doppelboden, der dem Papier auch in Zukunft guten Halt bieten sollte. Das Risiko zur Unterseite hin scheint demnach also begrenzt, und bis zum Kursziel 2 hätten die Bullen nun schon 33 Prozent in der Tasche.

Was aber noch nicht das Ende der Fahnenstange sein muß, denn wie wir im Wochenchart des weiteren erkennen können, wäre nach überwinden des Key-Resistance-Level bei 146,35 Pence der Weg frei bis zum nächsten Gap und dem Kursziel Nr 3 bei 177,83 Pence.
Im vierten und letzten Chart auf Monatsbasis können wir dann auch erkennen wohin die Reise anschließend gehen könnte, wenn die Bullen weiter am Ball bleiben. Hier wäre vor allem das Kursziel Nr 4 bei etwa 200 Pence zu beachten, welches sich aus dem weit zurückliegenden Tower Bottom und dem letzten Verlaufshoch auf Monatsbasis ergibt. Sollte man hier diese Marke anlaufen, wären das dann schon satte 81 Prozent Kursgewinn, den sich frühe Bullen bei der Firstgroup PLC Aktie einstecken könnten.

Alles darüber hinaus, steht noch in den Sternen. Aber wie erfahrene Börsianer wissen, ist an der Börse mit genügend Fantasie und Rückenwind: so ziemlich alles möglich 😉

In diesem Sinne, so Long!
Ihr Thomas Blank

Andere interessante Artikel:

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.insidetrade.de/firstgroup-plc-aktie-chartanalyse/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>