Märkte weiterhin am Scheideweg…

In meinem Artikel vom vergangenen Sonntag “Aktienmärkte am Scheideweg” prophezeite ich eine spannende Woche für die Aktienmärkte, speziell für die Amerikanischen, die ich am Scheideweg sah. Das Vertrauensvotum im Griechischen Parlament stand kurz bevor, und die aus meiner Sicht genauso wichtige FED Sitzung mit anschließender Pressekonferenz stand ebenfalls auf der Agenda. Nun ist diese Börsenwoche am Freitag mit einem Dow Jones unterhalb der 12000 Punktemarke zuende gegangen, ebenso bietet sich mit dem Ende dieser Börsenwoche dem Betrachter bei anderen Indizes und Werten weiterhin ein beunruhigender Anblick, doch eine “Entscheidung” blieb diese Woche noch aus. Die Märkte stehen weiterhin am Scheideweg!

Sicher, Wir, die Marktteilnehmer sind mit dem Ende dieser Börsenwoche etwas schlauer geworden… Wir wissen nun dass das Vertrauensvotum der Griechen nochmal gerade so gut gegangen ist. Und wir wissen dass der US Leitzins erstmal unverändert bleibt, und dass QE2 am Ende diesen Monats wie geplant ausläuft, ohne dass, zumindest vorläufig, ein weiteres QE Programm aufgelegt wird.  So weit, so gut. Und trotzdem ist in der scheidenden Woche der große Richtungsentscheid an den Märkten ausgeblieben, und die Unsicherheit an den Märkten nach wie vor groß! Das es ein definitiv schlechtes Vorzeichen ist, das der Dow am Freitag im Minus schloss, obwohl die gestern veröffentlichten Konjunkturdaten recht positiv ausfielen brauchen ich wohl nicht erst weiter zu erläutern… Doch was wiegelt die Märkte derzeit Gefühlsmäßig eher auf? Ist es die immer noch ungelöste Griechenland Problematik, die in der Nacht zum kommenden Mittwoch anstehende Abstimmung im Griechischen Parlament zum Sparpaket, oder der langsam aber sicherlich irgendwann versiegende Geldstrom und die weiterhin unsichere Wirtschaftslage der größten Volkswirtschaft der Welt? Die vielen anderen Probleme auf dem Erdball? Es ist eine Gefährliche Mischung aus allem! Und das macht die ganze Sache so Gefährlich, so unberechenbar für einjeden der eigentlich gerne auf weiter steigende Märkte setzen möchte. Aber auch für diejenigen die derzeit Bearish für die weitere Entwicklung sind… Die Zukunft, wäre sie überhaupt je vorhersehbar, wäre selten so schwer vorhersehbar gewesen wie in der Aktuellen Situation. Wie reagieren die Märkte auf den Ausgang der kommenden Abstimmung zum Sparpaket bei den Griechen? Was passiert wenn die Abstimmung bei den Griechen allen Ängsten zum Trotz positiv ausfällt? Werden die Märkte dann wieder aufwärts klettern? Kurzfristig ist das wohl recht wahscheinlich, doch kann sich dieser Aufschwung angesichts der übrigen Probleme als dauerhaft erweisen? Und was passiert wenn Murphys Gesetz mal wieder zuschlägt, und die gefürchtete Abstimmung tatsächlich scheitert? Erleben wir dann das Worst Case Szenario wie es schon viele andere Autoren beschrieben haben? Ich könnte jetzt noch unendlich lange so weiter fragen, doch fest steht eindeutig eines: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste! Diese alte Redensart sollten Anleger derzeit ganz besonders beherzigen, denn wie schon oben geschrieben, die Märkte stehen derzeit immer noch am Scheideweg, und überlegen in welche Richtung sie gehen sollen!

Ein derzeit laufender oder noch vor der Abstimmung eingeganger Trade, mit Bezug auf die großen Indizes und Werte,  in welche Richtung auch immer, ist definitiv nicht mehr als ein riskantes Glücksspiel.

Ich persönlich werde deshalb bis die Abstimmung durch ist, und die Märkte per Charttechnik eindeutige Signale gesendet haben, höchst konservativ agieren, und mein Engagement dementsprechend zurückfahren. Und ich rate ihnen ebenfalls dazu! Natürlich verpassen sie dadurch am Tag X eventuell einen großen Ausschlag in ihre preferierte Richtung, aber ebenso bleibt ihnen bei gegenteiliger Entwicklung ein großer Rückschlag erspart.. 😉

Und wie schon zuvor erwähnt, die derzeitige Lage kann als Richtungsentscheid angesehen werden, von daher bleiben noch genug weitere Tage um von Auf oder Abschwung zu profitieren… 🙂

Schauen wir uns nun nochmal ein paar (jede Menge) Charts an…

Dax Tageschart 24.06.2011
Dax Tageschart 24.06.2011

Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken oder in neuem Tab öffnen…

Professionelle Chartanalysen mit www.ProRealTime.com

Solange die beiden eingezeichnete Hammerkerzen und die angrenzende horizontale Unterstützung halten, ist die Welt beim Dax noch in Ordnung.. Sollte es aber doch darunter gehen, bieten der 200 Tage EMA (Exponentieller Gleitender Durchschnitt) sowie der langfristige Aufwärtstrend noch etwas Sicherheit… Auffällig beim Dax sind die jedoch in letzter Zeit besonders häufig  auftretenden Gaps, die auch immer sofort wieder geschlossen werden…

Dow Tageschart 24.06.2011
Dow Tageschart 24.06.2011

Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken oder in neuem Tab öffnen…

Professionelle Chartanalysen mit www.ProRealTime.com

Der Dow hingegen steht schon eher am Abgrund, wenigstens die eingekreiste Hammerkerze (auch wenn sie nur rot ist) muss jetzt halten… ist das nicht der Fall wird die Langfriste Uptrendline durschlagen, und in der folge vielleicht auch der 200 Tag EMA, dann wäre erstes Kursziel die horizontale Unterstützung bei ca 11560 Punkten.. Und wenn die auch nicht hält…?

Sollte es jetzt aber wieder ausgehend von der Uptrendline entscheidend nach oben gehen, könnte das schlimmste vorüber sein.

S&P500 Tageschart 24.06.2011
S&P500 Tageschart 24.06.2011

Beim S&P500 sieht es ähnlich wie beim Dow aus, nur das die besagte horizontale Unterstützung schon näher in Sicht ist, und ein nachhaltiges Unterschreiten dieser, somit auch näher sein könnte…

Nasdaq100 Tageschart 24.06.2011
Nasdaq100 Tageschart 24.06.2011

Ich muss zugeben das mich der Nasdaq 100 in den letzten Tage etwas verwirrt hat, zuerst lief er schlechter als Dow und S&P, dann wieder besser, jetzt zum Ende der Woche wieder schlechter.. Entscheidend ist jedoch jetzt, dass der frisch entstandene Doppelboden hält…

US Dollar Index Future Tageschart 24.06.2011
US Dollar Index Future Tageschart 24.06.2011

Da könnte sich was anbahnen… Der US Dollar Index Future, welcher das Verhältniss des USD zu 6 Wichtigen Währungen abbildet, signalisiert in letzter Zeit eindeutige Trendwende Ambitionen… Derzeit notiert der Index genau an der 1 1/2 Jährigen Abwärtstrendlinie… Doch gelingt dem Index nachhaltig der Ausbruch, ist das alles andere als ein gutes Zeichen…

Silber Spot Tageschart 24.06.2011
Silber Spot Tageschart 24.06.2011

Passend zum steigenden Dollar, fallende Edelmetalle, hier der Silver Spot Tageschart vom 24.6.11 Das sieht definitiv nicht gut aus! Wenn die Uptrendline nicht hält, können nurnoch 200 Tage EMA und die Hammerkerze vom bzw die horizontale Unterstützung vom 12ten Mai die Silbernotierungen auf dem derzeitigen Niveau halten…

EUR-USD Tageschart 24.06.2011
EUR-USD Tageschart 24.06.2011

Sie sehen, ich hab da schon son bischen drin rumgemalt :), doch es sollte noch zu erkennen sein das wir da den Eur-Dollar Chart vor uns haben… Auch hier stellt eine Hammerkerze eine entscheidende Stütze dar, ebenso die rot gestrichelte Downtrendline..

Euro Bund Future Tageschart 24.06.2011
Euro Bund Future Tageschart 24.06.2011

Der Euro Bund Future Chart unterstreicht dann noch das ganze ungute Szenario und signalisiert auch dem letzten wie groß die Angst mittlerweile ist…

10Year US T-Note Future Tageschart 24.06.2011
10Year US T-Note Future Tageschart 24.06.2011

Zuguterletzt meine derzeitigen Lieblinge, die dem ganzen noch die Krone aufsetzen, dringen sie doch “Against all Odds” weiterhin nach oben, die 10 Jährigen US Treasurie Notes… Nachdem sie die letztenWochen ein wenig konsolidiert haben, konnten sie letzten Freitag endlich den lang umkämpften Widerstand hinter sich lassen. Wer aus meinem Artikel US T-Notes im Rally Modus etwas gemacht hat, dürfte sich momentan über einen guten Gewinn freuen. Jedoch ist nicht alles Gold was glänzt, und Vorsicht ist, wie schon geschrieben, die Mutter der Porzellankiste. Derzeit sieht es zwar stark danach aus, als würden die Notes nun das von mir prognostizierte Kursziel ansteuern, doch gilt es trotzdem weiterhin wachsam zu bleiben.. Und wie gesagt, am besten erstmal abwarten was bei der Griechenabstimmung in der Nacht zum Mittwoch rauskommt, und wie die Märkte darauf reagieren!!! (Gott, wieso stimmen diese Griechen denn nur mitten in der Nacht über sowas ab!?) 😉

So am Ende dieses langen Artikels, möchte ich Sie, den geneigten Leser nochmal darum bitten, diesen Blog, sollte er Ihnen gefallen, ein wenig zu unterstützen… Bookmarken sie InsideTrade.de, schreiben Sie was ins noch so leere Gästebuch oder folgen sie dieser Seite bei Facebook! Ich habe vor zwei Tagen eine Facebook Fanpage eingerichtet, und bisher weder einen Freund noch ein gefällt mir erhalten 🙁 Das ist depremierend.. Ich würde mich freuen wenn Sie mithelfen daran etwas zu ändern! 🙂 Danke!

Eine Antwort auf “Märkte weiterhin am Scheideweg…”

Kommentare sind geschlossen.