Was ist eine “Market Order”?

Eine “Market-Order” ist eine Kauf- oder Verkaufsorder zum jeweils aktuellen Marktpreis ohne Orderzusatz wie z.B. Limitierung. Dies ermöglicht den schnellen Erwerb von Aktien oder anderen Wertpapieren, jedoch verbunden mit dem Risiko einer Orderausführung zu einem höherem als dem ursprünglich angenommenen Preis.
Die Preisgestaltung an der Börse regelt sich über Angebot und Nachfrage im Zusammenspiel mit der Marktliquidität. Ein Handel findet somit immer dort statt, wo die Interessen der meisten Marktteilnehmer (Käufer und Verkäufer) am besten zusammen passen – respektive zu jenem Kurs bei dem das größte Umsatzvolumen generiert und somit die meisten Marktteilnehmer bedient werden können.

Um so geringer die Liquidität in einem Markt ist, desto größer ist üblicherweise der Spread. Und um so eher kann es zu plötzlichen Kurssprüngen oder Kursabstürzen kommen. Mit einer Market-Order legt man fest, daß man zum nächstbesten Kurs kaufen oder verkaufen möchte (Bestensauftrag), egal wie hoch oder niedrig dieser ausfällt!